Unsere Kastraten

Internationaler Champion Elrilar`s Johnny

geb. 24.09.2011

schwarz-gestromt-weiss (black-tabby-classic-white)

Vater: Champion Restless Memento

Mutter: Champion Quintessa av plysj

GSD 4 negativ - PK def negativ - HCM/PKD normal 14.3.13

 

Johnny ist für mich der Inbegriff eines Norwegers und doch ist er nun kastiert. Manchmal muss man eben Entscheidungen treffen, die nicht jeder verstehen muss und kann. Ich konnte es einfach nicht mehr ertragen,dass die Jungs von uns getrennt in einem Gehege leben.  Die Zeit hat mir gezeigt, dass dies nicht der richtige Weg ist. Er lebt nun zufrieden und glücklich mit im Haus und versteht sich mit seinen vierbeinigen Mitbewohnern spitzenmässig.

Ich bin soooo glücklich, dass alles so gut funktioniert hat und ich meinen Lieblingskater immer in meiner Nähe habe.

 

 



Elrilar`s Zuri

geb. 16.04.2013

schwarz-silber-gestromt-weiss (black-silver-tabby-classic-white)

Vater: Elrilar`s Johnny

Mutter: Oona vom Küselwind

 

Als Zuri geboren wurde, stand es sofort fest .. die bleibt. Sie war von Anfang an ein super Wonneproppen und mein kleiner Liebling. Sie kastrieren zu lassen ist mir nicht schwer gefallen. Jetzt kann sie endlich an Gewicht zulegen und das ständige Pille geben und *Rollig* werden hat ein Ende.

Sie ist eine so wunderschöne, liebevolle, unkomplizierte Katze mit einem Wahnsinnsfell und einem super Charakter.



Champion  B*  Titran`s Ufelia

geb. 01.04.2003

blau-creme-gestromt (blue-creme-classic)

GSC IV negativ - PD def negativ - HCM normal

 

Ufelia ist unsere älteste Katze .. der Oldie :) Sie hat einen unglaublich tollen Charakter und dieser Charme ... den hat sie auch immer an ihre Babys weitergegeben. Wir hoffen sehr, dass wir noch ganz viele Jahre mit ihr zusammen verbringen dürfen.



Unsere ehemaligen Kastraten, die nun in einem neuen Zuhause leben.

Großer Internationaler Champion und Internationaler Premior Elrilar`s Horatio Cain

geb. 23.03.2009

rot-gestromt  (red-tabby-classic)

Vater: Restless Memento

Mutter: Elrilar`s Miriel

lebt nun bei meiner Tochter Lisa zusammen mit Itza in Datteln

 

Rot .... diese Farbe und ich .. ach neeee .. ich wollte nie was Rotes. Doch was blieb mir anderes übrig. Nach seiner Geburt war klar .. den werde ich erst dann los, wenn meine Tochter mal eine eigene Wohnung hat. Denn sie hatte ihren Stempel schon auf seinem Popo als er noch winzig klein war und den Namen bekam er dann von ihrem Lieblingsermittler der CSI Serie. Natürlich hat sie ihn verwöhnt und verhätschelt :))) Er hört auf sie wie ein Hund und irgendwie passt das zu ihm.  Er ist ein großer, kräftiger Kater mit einem unglaublich tollen Charakter und einem Gemüt wie ein Schaukelpferd, welches ihm schon so manches professionelle Fotoshooting für diverse Magazine und Werbung  *eingebrockt* hat.

Er hat eben dieses gewisse Etwas :)

 



F*  Itza de l`Eperon

geb. 16.07.2013

GSD IV negativ - PK def negativ

schwarz/weiss  (black-white)

Vater: IC Geirrod de l`Eperon

Mutter: Quiroga Jakobusland

lebt zusammen mit Horatio bei meiner Tochter Lisa

 

Itza .. auf sie hab ich lange gewartet. Ihre Eltern waren für mich etwas ganz Besonderes. Sie hat zwar nur einen Wurf bei uns gemacht, aber diese Kitten waren echt der Hammer. Traumschön, super anhänglich, völlig verschmust und doch sehr *lebens froh* :)))) Da sie von Anfang an mit Lisa und Horatio ein besonderes Verhältnis hatte, wollte ich dieser Liebe nicht im Wege stehen :) und ich lies sie schweren Herzens mit den beiden in ihr  neues Zuhause ziehen.



Ein paar Worte zum Thema *Abgeben von Kastraten*

Manchmal muss man sich trennen können

Es fällt einem  niemals leicht ein Tier abzugeben. Doch wenn man merkt, das es sich nicht wohl fühlt (oft wird dies auch durch Unsauberkeit gezeigt), in der Gruppe völlig untergeht oder mit den immer wieder auftauchenden kleinen Waldkatzenbabys nicht klar kommt .... dann muss man etwas unternehmen. Was bleibt einem anderes übrig als es in gute, liebevolle Hände zu geben, damit es dort seinen wohlverdienten Lebensabend verbringen kann? Darüber sollten viele mal nachdenken, die das Abgeben von Kastraten so stark verurteilen. Ist es denn besser, ein Tier zu behalten, wenn massive Schwierigkeiten auftauchen mit den anderen Katzen? So wird eine Gruppe immer größer. Zu viele Katzen ... zu wenig Hände .... zu wenig Zeit für Streicheleinheiten. Nein danke .. oder .. z.B. die Katzengruppe trennen. Die einen leben dann im Wohnzhimmer und Küche, die anderen im Schlafzimmer und Flur oder wie auch immer .. ohhh neee .... ich musste mich jahrelang von meinen Katern trennen, die draußen in einem großen Gehege gelebt haben. Da kann und will ich es nicht auch noch im Hause tun. Ein liebevoller, neuer Dosenöffner ist für das Tier viel besser. Es ist eine Entscheidung, die sehr sehr weh tun kann. Doch geschieht dies zum Wohle des Tieres und bisher habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht.


Großer Int. Champion Romeo of Nierott Castle

geb. 29.05.2011

schwaz-silber-gestromt-weiss  (black-silver-tabby-classic-white)

GSD IV negativ  -  PK def negativ

HCM/PKD Schall normal 29.06.2012

lebt bei meiner Freundin Melanie in Oberhausen mit seinen zwei Hundekumpels glücklich und zufrieden

 

Romeo .. schon alleine der Name hat mich damals umgehauen. Er ist ein sehr großer, kräftiger Kater, aber ein total lieber, anhänglicher Kater. Leider verstand er sich mit seinem Kumpel Johnny gar nicht mehr. Sie haben jahrelang zusammen gelebt, aber warum, weshalb auch immer dies so ausgeartet ist .. keine Ahnung. Am 04.04.2016 hat er dann ein neues Zuhause gefunden. Nun lebt er mit zwei Hunden zusammen und hat mit ihnen nicht die geringsten Probleme. Vielleicht denkt er ja er ist ein Hund :)))) Auf jeden Fall ist er nun König auf der Couch und im Bett  .. ach neeee .. er hat ja nun seinen eigenen Sessel  :)



Champion  S*  Restless Memento

geb. 22.07.2006

schwarz-gestromt  (black-tabby-classic)

Vater: S* Restless Lynx

Mutter: GIC Liljans Älva

GSD IV negativ / PK def negativ

HCM Schall 13.02.09 + 05.07.10 normal / HCM/PKD 29.06.12 normal

 

Ja, nun ist es endlich soweit. Lange hab ich es vor mir hergeschoben. Doch irgendwann musste es sein und der Termin war genau richtig für seine Kastration. Er hat eine ganze Menge Babys in meiner Cattery und auch bei Freunden gezeugt und irgendwann muss ja mal gut sein. Er hat seinen tollen Look, seinen super Charakter und seine Gelassenheit hervorragend weitervererbt.  Memento ist und bleibt für mich der Inbegriff eines Norwegers. Am meisten liebe ich bei ihm diesen *Look* .. dieser Blick ... diese unglaublich dicken Pfoten ...himmlisch

update 12.12.2015: Alle unsere Versuche Memento mit seinen Kumpels zusammen zu bringen, sind gescheitert. Somit habe ich mich schweren Herzens entschlossen ihm ein anderes Zuhause auf Lebenszeit zu suchen. Er sollte nicht alleine im Gehege draußen leben und sein Dasein fristen. Er hat es sich einfach verdient, einen Platz auf einer Couch und viele Streicheleinheiten zu bekommen. Dies alles  konnte ich ihm hier nicht bieten. Nun lebt er als *King auf der Couch* in Belgien und erfreut sich seines Kastratendaseins. Natürlich tut es sehr weh, aber so ist es besser und er darf endlich so richtig sein Leben geniessen. DAS ist mir viel wichtiger als mein Ego ihn bei mir in einem Gehege zu haben. Ich würde immer wieder so entscheiden, denn dies ist zum Wohle des Tieres und nicht für mein Ego.

update August 2016:  mit Bauchschmerzen schreibe ich dies .. denn leider lebt Memento nicht mehr .. er starb an Lymphdrüsenkrebs .. es tut mir so unendlich leid, dass seine neue Besitzerin so wenig Zeit mit ihm hatte

Memento .. Du wirst immer einen ganz ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben. Ich habe Dir so viel zu verdanken und es tut so weh. All die vielen Preise, die Du auf Ausstellungen geholt hast, all die Gesundheitsvorsorge hat Dich nicht retten können  .........   Krebs ist einfach nur Scheisse